Autoteile von NGK

Der größte Erstausrüster für Zündkerzen

NGK ist der weltweit größte Erstausrüster für Zündkerzen, Zündspulen und Lambdasonden. Der japanische Konzern spielt auch bei Diesel-PKWs im Bereich der Glühkerzen eine wichtige Rolle. Urpsrünglich produzierte NGK vor allem Zündkerzen für japanische Automobilhersteller. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr internationale Hersteller hinzu, z.B. Opel, BMW, Mercedes, Ford, VW und Audi. In Europa ist NGK nun schon seit 30 Jahren tätig und liefert von seinem Lager in Deutschland aus Zündkerzen, Glühkerzen, Lambdasonden, Zündleitungen, Zündspulen und Zündstecker.

NGK – Entwicklen, Testen, Gewinnen

ngk-autoteile-logo

NGK Spezialist und mehrfacher Preisträger der Automobilindustrie für Zündkerzen

Im Zuge der Entwicklungszusammenarbeit mit Audi, VW und Fiat hat NKG unter anderem den Customer Award, den Corporate Supplier Award, den Leading Edge und den „Auto Qualitas Award“ gewonnen. GM wählte NGK zum Lieferanten des Jahres. Dieser besondere Qualitätsanspruch von NKG führte dazu, dass heute bei allen europäischen Fahrzeugproduzenten Zündkerzen, Glühkerzen, Zündspulen und Lambdasonden von NGK verbaut werden. Zusammen mit den Ingenieuren der Automobilhersteller entwickeln Experten von NGK neue Produkte, die dann im Firmeneigenen Prüflabor getestet werden. Das NGK Entwicklungszentrum in Ratingen verfügt über modernste Prüfanlagen, mit Hightech-Motorenprüfständen einer Klimakammer sowie der gesamten Bandbreite an Prüfeinrichtungen für Lambdasonden. NGK analysiert permanent die Marktsituation für Zündkerzen, Glühkerzen, Zündspulen und Lambdasonden, um neue Marktbedürfnisse und Trends frühzeitig zu erkennen und die Produktentwicklung darauf abstimmen zu können.

NGK – aktiv im Motorsport für technischen Fortschritt

NGK ist auch besonders im Motorsport engagiert um den technischen Fortschritt in die Serienfertigung von PKWs einfließen zu lassen. Neben einer deutlichen Leistungssteigerung fordert der Motorsport auch besonders effiziente Motoren. Anforderungen, die auch an einen normalen PKW gestellt werden. An der Grundkonstruktion von Zündkerzen hat sich in den letzten 50 Jahren kaum etwas geändert. Der Hauptzweck der Konstruktion ist es, dass der elektrische Stromkreis sich dank hoher Spannung schließen kann, indem der Funken von der Mittel-Elektrode zur Masse-Elektrode springt. Sowohl bei Iridium- Zündkerzen als auch bei Platin-Zündkerzen wird die Mittel-Elektrode mit einer Legierung versehen, um die Lebensdauer der Zündkerze zu erhöhen. Weiterhin gibt es Zündkerzen mit bis zu vier Masse-Elektroden. Der Funke springt immer zu einer anderen Masse-Elektrode, wodurch der Verschleiß verkleinert und die Lebensdauer der Zündkerze erhöht wird.

Glühkerzen für Dieselmotoren von NGK

Dieselmotoren benötigen Glühkerzen, um einen zuverlässigen Kaltstart auch bei niedrigen Außentemperaturen zu gewährleisten. Die Glühkerze erhitzt den Brennraum und sorgt so für ein zuverlässiges Startverhalten von Diesel-PKWs. Um schädliche Gase, die bei der Verbrennung von Kraftstoff entstehen, durch den Katalysator reduzieren zu können, muss das Abgas permanent überwacht werden. Diese Aufgabe übernimmt die Lambdasonde. Die Lambdasonde misst den Restsauerstoff im Abgas und gibt dem System ein Signal nach dem das Gemisch aus Kraftstoff und Luft optimal zusammengesetzt wird.

Summary
Article Name
NGK der bevorzugte Erstausrüster für Zünkerzen der Fahrzeughersteller
Description
NGK ist der bevorzugte Lieferant der Automobilhersteller für Zündkerzen, Zündspulen und Lambdasonden. Das ist auch kein Wunder, ist doch NGK vielmaliger Preisträger verschiedener Fahrzeughersteller als bester Zulieferer. Eigene Prüflabore garantieren, dass nur die beste Qualität von NGK produziert wird.
Author